Alles zum Thema Herzinsuffizienz

Unter Herzinsuffizienz versteht man eine Schwäche des Herzens. Das Herz ist aufgrund verschiedener Schäden an der Struktur nicht mehr in der Lage, den Körper mit ausreichend Blut und damit Suaerstoff zu versorgen. Die Zeichen dafür können sehr unterschiedlich sein. Einige Patienten bemerken bei frühen Stadien lediglich eine Luftnot bei sehr schweren Belastungen, bei anderen Patienten tritt eine enorme Kurzatmigkeit auch schon bei leichten Belastungen auf. Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten können Ihnen helfen, die Erkrankung in den Griff zu bekommen.

Welche Symptome können bei Herzinsuffizienz auftreten?

Die Symptome bei einer Herzschwäche können sehr unterschiedlich sein und hängen sehr vom Stadium der Erkrankung ab. Folgende Zeichen können für eine Herzschwäche (Herzinsuffizienz) sprechen:

  • Luftnot bei Belastung
  • Kurzatmigkeit
  • geschwollene Beine
  • Antriebslosigkeit und Erschöpfung
  • vermehrter Harndran
  • Husten
  • Gewichtszunahme

Welche Ursachen einer Herzinsuffizienz sind bekannt?

Die Herzinsuffizienz (Herzschwäche) ist eine Folge von vielen anderen Erkrankungen. Wichtig ist daher, die Ursache der zugrundeliegenden Erkrankung zu behandeln. Folgende Erkrankungen können eine Herzinsuffizienz auslösen:

  • abgelaufener Herzinfarkt
  • Koronare Herzkrankheit
  • Bluthochdruck
  • Herzklappenerkrankungen 
  • Herzmuskelentzündung 
  • verschiedene Medikamente (etwa Zytostatika) 
  • Drogen und Alkohol
  • Kardiomyopathien 
  • Herzrhythmusstörungen
  • Lungenembolie
  • Erkrankungen des Herzbeutels (Perikarderkrankungen)
Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH