Wenn ein Elternteil in eine psychiatrische Klinik muss

Wenn ein Elternteil ins Krankenhaus muss, dann beschäftigt das Kinder und nicht selten machen sie sich Sorgen. Jetzt in Zeiten von Corona, in denen Besuche in Kliniken zeitweise nicht erlaubt sind, noch viel mehr. Aber ein gebrochenes Bein, eine Operation, all das können viele Erwachsene und Kinder nachvollziehen, weil sie vielleicht selbst schon einmal in einem Krankenhaus waren oder selbst schon einmal einen Gips hatten, auf dem sie ihre Freund:innen und Mitschüler:innen stolz unterschreiben ließen.  Aber was ist, wenn ein Elternteil in ein Krankenhaus für die Seele muss? Wie erklärt man das Kindern? Wie erklärt man eine Krankheit, die man nicht sehen kann? Und wie ist es in so einer Klinik überhaupt? Erzählt man davon stolz wie von einem gebrochenen Bein? Vermutlich eher nicht. Was sehr schade ist. Denn Kliniken sind da, um zu helfen, und Menschen, die in eine psychiatrische oder psychosomatische  Klinik müssen, die brauchen Hilfe, Halt und Stütze wie ein gebrochenes Bein.

Photo: © przemysalwiciak via Canva.com

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

Ähnliche Artikel