Herzrhythmusstörungen

Klinikradar hat die Daten aller 2.292 Krankenhäusern in Deutschland ausgewertet und daraus Statistiken und Tabellen über die 1239 Kliniken für Herzrhythmusstörungen, Arrhythmienund HRST erstellt. Neben Zahlen und Fakten finden Sie hier außerdem eine Liste mit Spezialkliniken für Herzrhythmusstörungen sowie Informationen zum Behandlungsangebot ausgewählter Kliniken.

Statistiken, Zahlen und Fakten über Herzrhythmusstörungen

Klinikradar hat die Qualitätsberichte aller Kliniken für Herzrhythmusstörungen ausgewertet und aus den Daten Statistiken sowie Tabellen erstellt. Die Zahlen aus dem Bereich Herzrhythmusstörungen basieren auf den Qualitätsberichten der Krankenhäuser des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Das aktuelle Berichtsjahr der Daten und Fakten des Fachgebiets Innere Medizin ist das Jahr 2017. Neuere Statistiken liegen nicht vor, da der G-BA die Zahlen über Herzrhythmusstörungen erst zwei Jahre nach der Datenerhebung veröffentlicht. (Datenquellen)

  • Fälle: Herzrhythmusstörungen
    in deutschen Kliniken pro Jahr
    435.464
  • Durchschnittliche Fallzahl
    pro Fachabteilung für Herzrhythmusstörungen
    307
  • Kliniken für Herzrhythmusstörungen
    in Deutschland
    1.239

Behandlung

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, welche Kliniken sich auf Herzrhythmusstörungen spezialisiert haben. Sie erfahren, welche Kliniken besonders viel Erfahrung mit Herzrhythmusstörungen, Arrhythmien undHRST haben. Abschließend stellen ausgewählte Fachabteilungen für Herzrhythmusstörungen ihr Behandlungangebot vor.

Kliniken für Herzrhythmusstörungen

In Deutschland gibt es 1239 Kliniken für Herzrhythmusstörungen. Klinikradar hat die neusten offiziellen Qualitätsdaten aller Krankenhäuser ausgewertet und Kliniken mit besonders hoher Expertise im Bereich Herzrhythmusstörungen ermittelt. Vergleichen Sie Kennzahlen und Behandlungsangebot, um die für Sie beste Klinik für Herzrhythmusstörungen zu finden.

  1. Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen

    Abteilungen für Herzrhythmusstörungen:
    Klinik für Innere Medizin, Klinik für Geriatrie
    • Akademisches Lehrkrankenhaus
    • Herzrhythmusstörungen: Fallzahl
      der Abteilung pro Jahr
      5.294
      Viele
    • Behandlungsfälle
      der Abteilung pro Jahr
      5.224
      Viele
    • Betten
      des Krankenhauses
      270
      Durchschnitt
  2. Herzzentrum Leipzig

    • Akademisches Lehrkrankenhaus
    • Herzrhythmusstörungen: Fallzahl
      der Abteilung pro Jahr
      3.888
      Viele
    • Behandlungsfälle
      der Abteilung pro Jahr
      18.381
      Viele
    • Betten
      des Krankenhauses
      450
      Viele
  3. Universitäts-Herzzentrum Freiburg (Bad Krozingen)

    • Akademisches Lehrkrankenhaus
    • Herzrhythmusstörungen: Fallzahl
      der Abteilung pro Jahr
      3.141
      Viele
    • Behandlungsfälle
      der Abteilung pro Jahr
      16.395
      Viele
    • Betten
      des Krankenhauses
      284
      Durchschnitt
Alle Kliniken für Herzrhythmusstörungen

Tageskliniken für Herzrhythmusstörungen

Eine Tagesklinik für Herzrhythmusstörungen kann eine sinnvolle Alternative zu einem stationären Aufenthalt sein. Patienten werden in einer Tagesklinik mit Spezialisierung auf Herzrhythmusstörungen von Montag bis Freitag tagsüber von Fachärzten behandelt, verlassen die Klinik aber ab dem späten Nachmittag und übernachten zu Hause. Die Patienten der Tagesklinik werden so nicht aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen, können aber trotzdem die Behandlungsmöglichkeiten im Bereich Herzrhythmusstörungen wahrnehmen.

  1. Vitanas Klinik & Tagesklinik für Geriatrie (Tagesklinik)

    Abteilung für Herzrhythmusstörungen:
    Vitanas Klinik & Tagesklinik für Geriatrie
    • Herzrhythmusstörungen: Fallzahl
      der Abteilung pro Jahr
      14
      Wenige
    • Behandlungsfälle
      der Abteilung pro Jahr
      1.801
      Viele
    • Betten
      des Krankenhauses
      105
      Wenige

Kliniken für Herzrhythmusstörungen nach Bundesland

Kliniken für Herzrhythmusstörungen in deutschen Großstädten

Behandlungsangebot ausgewählter Kliniken für Herzrhythmusstörungen

Einige Kliniken für Herzrhythmusstörungen haben uns weitergehende Details zu Ihrem Behandlungsangebot mitgeteilt. Diese Informationen können für bei der Klinikbewertung hilfreich sein, um die für Sie besten passenden Kliniken für Herzrhythmusstörungen zu finden.

  1. Deutsches Herzzentrum München

    Abteilung für Herzrhythmusstörungen:

    Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen
    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Vorhandensein einer spezialisierten Fachabteilung zur Behandlung von: - AV- Knoten-Tachykardie - Wolff- Parkinson- White (WPW)-Syndrom - Vorhofflimmern - Vorhofflattern - Kammerrhythmusstörungen - focalen atrialen Arrhythmien.

  2. Universitätsklinikum Münster

    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Behandlung aller Formen von Rhythmusstörungen, mit Hilfe sämtlicher moderner dreidimensionalen Mapping-Verfahren. Durchführung aller modernen Schrittmacher- und Defibrillator-Therapien sowie Beratung und Behandlung von Patienten mit Vorhofflimmern und genetisch bedingten Rhythmusstörungen.

  3. Agaplesion Markus Krankenhaus

    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Der erste Schritt zur korrekten Diagnose ist die Dokumentation im EKG, Langzeit-EKG oder sog. Ereignisrekorder. Zur weiteren Diagnose erfolgt eine detaillierte Analyse der Herzströme mittels Kathetern (EPU), die in das Herz eingebracht werden und anschließend erfolgt die Behandlung mittels Verödung.

  4. München Klinik Bogenhausen

    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Ruhe-EKG, Langzeit-EKG, Elektrophysiologie, Katheterablation, Implantation von Ereignisrekordern, Schrittmachern, Defibrillatoren sowie CRT-Geräten

  5. SHG-Kliniken Völklingen

    Abteilung für Herzrhythmusstörungen:

    Medizinische Klinik I: Kardiologie / Angiologie
    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Gesamtes Spektrum der Rhythmologie. Implantation aller Arten von Herzschrittmachern, Defibrillatoren, CRT- sowie CCM-Systemen und Eventrecorder. Konservative und interventionelle Rhythmologie mit endo- und epikardialen Ablationsverfahren (EPU / Ablationen).

  6. Klinikum Bielefeld (Mitte)

    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Implantation von Event-Rekordern bei der Synkopendiagnostik bzw. nach kryptogenem Schlaganfall; invasive elektrophysiologische Diagnostik und Therapie. EPU-Messplatz mit 3 D-Mapping (CARTO; Ablation von Vorhofflimmern inkl. Kryoablation

  7. Universitätsklinikum Bonn

    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Ablation von ventrikulären Tachykardien, Pulmonalvenenablation

  8. Agaplesion Bethanien Krankenhaus

    Abteilung für Herzrhythmusstörungen:

    Kardiologie
    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Der erste Schritt zur korrekten Diagnose ist die Dokumentation im EKG, Langzeit-EKG oder sog. Ereignisrekorder. Zur weiteren Diagnose erfolgt eine detaillierte Analyse der Herzströme mittels Kathetern (EPU), die in das Herz eingebracht werden und anschließend erfolgt die Behandlung mittels Verödung.

  9. Sana Klinikum Lichtenberg

    Anmerkung der Abteilung zur Behandlung:

    Arrythmie-Kryo-Ablationszentrum, Komplette Elektrophysiologie und alle Ablationstechniken (Kryotherapie und Anpressdruckverfahren, NAVIX und Precisions-Systeme)