Alles zum Thema Abhängigkeit und Sucht

Bei einer Abhängigkeit, oder auch Sucht genannt, besteht ein Verlangen nach einer Substanz oder einem Zustand. Grundsätzlich kann eine Abhängigkeit nach einer Substanz (Substanzabhängigkeit) oder einem bestimmten Verhalten (Verhaltensabhängigkeit) bestehen. Je nach Art und Substanz werden unterschiedliche Therapieprogramme angeboten. Bei körperlichen Abhängigkeitssymptomen erfolgt zunächst eine Entgiftung. Hierauf schließt sich eine Rückfallprophylaxe sowie intensive Entwöhnungsbehandlung mit Stabilisierung an. 

Welche Substanzen lösen eine Abhängigkeit aus ?

null
Alkohol
Nikotin
Cannabis
Sedativa
Halluzinogene
Opiate
Psychostimulantien

Was kann noch eine Abhängigkeit auslösen ?

null
Glücksspielsucht (pathologisches Spielen)
Computerspielsucht (Internetsucht)

Wie wird eine Abhängigkeit diagnostiziert ?

In einem ausführlichen Anamnesegespräch wird Ihre individuelle Situation erfasst. Auch weitere Erkrankungen sind ein wichtiger Punkt eines ersten Anamnesegesprächs. Im ICD-10 sowie DSM-5 sind jeweils Kriterien erfasst, die einen Leitfaden für eine Einordnung der Abhängigkeit in bestimmte Stufen erlauben. 

ICD-10

  1. Schädlicher Gebrauch: Schaden (physisch oder psychisch) seit 1 Monat oder wiederholt über die letzten 12 Monate
  2. Abhängigkeitssyndrom: Substanzverlangen, Kontrollverlust, Körperlicher Entzug, Tolerenzentwicklung, Vernachlässigung anderer Kriterien, Anhaltender Substanzgebrauch trotz schädlicher Folgen 

DSM-5

  • Verminderte Kontrolle
  • Soziale Beeinträchtigung
  • Riskanter Konsum
  • Pharmakologische Aspekte 

Wie erfolgt die Therapie der Abhängigkeit ?

Die Therapie ist abhängig von der jeweiligen Substanz oder dem Verhalten. Jede Therapie sollte an Ihre individuelle Situation angepasst werden. Nur dann kann jede Therapie erfolgsversprechend sein. Erfahrungsgemäß gliedert sich eine Therapie immer in folgende Schritte:

  1. Qualifizierte Entzugsbehandlung: bei Substanzen mit körperlicher Entgiftung von der Substanz
  2. Entwöhnungsbehandlung: möglichst im direkten Anschluss, Erreichen einer langfristigen Abstinenz, Wiedereingliederung 
  3. Nachbetreuung: mit Beratungsstellen, Selbsthilfegruppe, ambulante Psychotherapie 

Krankenhäuser

Krankenhäuser mit hoher Fallzahl für Abhängigkeit und Sucht

Magazin

Spannende Artikel zum Thema Abhängigkeit und Sucht

Alle anzeigen
Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH