Alles zum Thema Lebererkrankungen

Die Leber spielt eine entscheidende Rolle in vielen überlebenswichtigen Vorgängen. Dazu zählen Entgiftung, Verdauung und Blutgerinnung. Ein Ausfall der Leberfunktion führt daher sehr schnell zu lebensbedrohlichen Zuständen. Die Leber hat jedoch eine herausragende Regenerationsfähigkeit. Wichtige und häufige Lebererkrankungen sind Erkrankungen des Gallensystems, alkoholbedingte Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Infektionen und Stoffwechselerkrankungen.

Welche Symptome sind typisch für Lebererkrankungen?

Die Leber übernimmt zentrale Funktionen in wichtigen Körpervorgängen. Dazu zählen unter anderem die Verdauung, die Entgiftung sowie die Blutgerinnung, die Speicherung von Ernährungsbestandteilen sowie eine Mitwirkung am Energiestoffwechsel. Je nach Erkrankung können unterschiedliche Funktionen beeinträchtigt sein und folgende Symptome auslösen:

  • Verdauungsprobleme mit Gewichtsveränderungen
  • Druckgefühl im rechten Oberbauch
  • kolikartige Schmerzen im Oberbauch ("Gallenkolik")
  • Gelbfärbung der Haut (Ikterus)
  • Blähungen, Völlegefühl
  • Müdigkeit und Konzentrationsstörungen
  • Juckreiz
  • Verfärbung von Stuhl und Urin (lehmfarbener Stuhl, bierbrauner Urin)
  • Appetitverlust
  • Blutungen
  • Veränderung der Körperbehaarung

Welche Erkrankungen gibt es in der Leber?

null
Gallensystemerkrankungen (Gallensteine, Gallenkolik)
Alkoholbedingte Lebererkrankungen
Autoimmunerkrankungen
Leberkrebs und Lebermetastasen
Leberinfektionen (Hepatitis)

Welche Diagnostik wird bei Lebererkrankungen durchgeführt?

Oft zeigen sich bereits im Gespräch sowie an den Symptomen erste Hinweise auf eine Lebererkrankung. Um die Erkrankung weiter einzugrenzen und die richtige Therapie zu wählen, sind weiterführende Untersuchungen notwendig. Oft werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • Routinelaboruntersuchung
  • Leberwerte im Blut (Alkalische Phosphatase, direktes und indirektes Bilirubin, Gamma-GT, Aminotransferasen wie ALT und AST)
  • Blutgerinnungswerte (INR, Quick-Wert) 
  • Eiweiss im Blut (Albumin, Gesamteiweiß)
  • Störung der Entgiftungsleistung (Ammoniak) 
  • Eisenwerte im Blut (Eisen, Ferritin, Transferrin, Transferinsättigung)
  • Untersuchung nach Hepatitis-Viren
  • Ultraschall (Sonographie des Bauchraumes und der Leber)
  • Computer-Tomographie (CT)
  • Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT)
  • Gefäßdarstellung (Angiographie)
  • Magenspiegelung 
  • Bauchspiegelung
  • Leberdichtemessung
  • Leberbiopsie (Gewebeentnahme)
  • Gewebeentnahme an der Leber
  • Elastographie der Leber 

Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH