Alles zum Thema Gallenblasenentfernung

Eine Gallenblasentfernung wird auch Cholezystektomie genannt und bezeichnet die Entfernung der Gallenblase. Oft wird diese bei einer Entzündung der Gallenblasen sowie häufigen Gallensteinen durchgeführt. 

Wann wird eine Gallenblasenentfernung durchgeführt?

Eine Cholezystektomie kommt zum Einsatz, wenn …

  • Ihre Gallenblase ein Loch hat und Gallenflüssigkeit in Ihren Bauchraum austreten kann (Gallenblasenperforation)
  • sich Ihre Gallenblase entzündet hat (Cholezystitis) und Sie daraufhin starke Bauchschmerzen, eine harte Bauchdecke und eine Kreislaufstörung erleiden (Akutes Abdomen)
  • sich Ihre Gallenblase immer wieder entzündet (rezidivierende Cholezystitis)
  • sich aufgrund einer Entzündung Eiter in Ihrer Gallenblase angesammelt hat (Gallenblasenempyem)
  • sich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) aufgrund von Gallensteinen entwickelt hat
  • sich Steine in der Gallenblase oder den Gallenwegen angesammelt haben
  • Sie Gallenblasenkrebs haben
     

Wie läuft eine Cholezytektomie ab?

Bei der Cholezystektomie handelt es sich um die operative Entfernung der Gallenblase, dem Speicherungsort der Gallenflüssigkeit aus der Leber. Die Gallenwege, welche die Gallenflüssigkeit von der Leber zum Dünndarm leiten, bleiben erhalten. Es gibt drei verschiedene Operationsmethoden.

laparoskopische Cholezystektomie
offene Cholezystektomie
endoluminale Cholezystektomie
Häufig gestellte Fragen
Hier findest du die von anderen Nutzern am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Gallenblasenentfernung
Was müssen Sie vor der Operation beachten?
Was müssen Sie nach der Operation beachten?
Welche Komplikationen können bei einer Cholezystektomie auftreten?
Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH