Alles zum Thema Adipositaschirurgie

Bei Adipositas stehen nicht-operative Maßnahmen wie Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie an erster Stelle. Schlagen diese Maßnahmen fehl, wird in einigen Fällen eine Adipositas-Operation (Adipositaschirurgie) empfohlen. Hier zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur operativen Behandlung von Adpositas und erläutern wichtige Punkte, auf die Sie kennen sollten und auf was Sie achten müssen. 

Wie wird Adipositas eigentlich definiert?

Adipositas bedeutet starkes oder krankhaftes Übergewicht und wird von der WHO über den Body-Mass-Index (BMI) definiert. Dieser berechnet sich aus dem Quotienten aus dem Körpergewicht in Kilogramm und dem Quadrat der Körpergröße in Metern. Ab einem BMI von 25 spricht man von Übergewicht, ab einem BMI von 30 von Adipositas Grad I, ab einem BMI von 35 von Adipositas Grad II und ab einem BMI von 40 von Adipositas Grad III. 
Beispielhaft für eine Adipositas Grad II wäre ein Körpergewicht von 120 Kilogramm und eine Größe von 1,80 Metern, wodurch sich der BMI mit diesen Werten wie folgt berechnet: 120 Kilogramm/(1,80 Meter)² = BMI 37. 

Wann ist eine chirurgische Therapie bei Adipositas angezeigt?

Zunächst steht immer eine Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie sowie auch medikamentöse Therapie im Vordergrund. Oft führen diese Maßnahmen jedoch nicht zum Erfolg oder können aus verschiedenen Gründen nicht durchgeführt werden. Dann wird Ihr behandelnder mit Ihnen chirurgische Eingriffe besprechen, die Ihnen das Abnehmen erleichern. Dennoch ist auch nach der Operation sowohl eine ausgewogene und gesunde Ernährung als auch eine regelmäßige Bewegung nötig, um vom Eingriff zu profitieren.

Der Arzt orientiert sich bei der Entscheidung für oder gegen eine Adipositas-Chirurgie an den sogenannten S3-Richtlinien. Sie besagen, dass eine Operation in Frage kommt, wenn der BMI über 40 liegt oder wenn bei einem BMI über 35 adipositasassoziierte Begleiterkrankungen vorliegen, wie beispielsweise Diabetes mellitus oder Asthma. 
Auch wenn die nicht-operativen Methoden in der Regel zuerst angeordnet werden, steht in manchen Fällen die Operation an erster Stelle. Dazu zählen: 

  • BMI von 50 und größer
  • Besonders schwere Begleiterkrankungen oder Folgeerkrankungen der Adipositas
  • Die nicht-operativen Methoden werden vom multidisziplinären Team nicht als erfolgsversprechend angesehen 
     

Welche chirurgische Therapie für Sie die richtige ist, besprechen Sie mit dem Arzt unter Abwägung von Risiken und Vorteilen sowie unter Berücksichtigung persönlicher Faktoren.

Welche Operationsmethoden gibt es heutzutage?

Die Operationsmethoden im Bereich der Adipositaschirurgie werden ständig weiterentwickelt.

Die bekanntesten Methoden sind:

  • Magenband-OP
  • Magenbypass-OP
  • Schlauchmagen-OP
  • biliopankreatische Diversion
  • Magenballon

Alles Wissenswerte zur Magenband-OP

null
Wann kommt diese Methode für mich in Frage?
Wie wird die Operation durchgeführt?
Was ist der Sinn der Magenband-OP?
Was versteht man unter einem verstellbaren Magenband?
Kann die Magenband-OP wieder rückgängig gemacht werden?
Welche Besonderheiten kommen nach der OP auf mich zu?

Alles Wissenswerte zur Magenbypass-OP

null
Wann kommt diese Methode für mich in Frage?
Wie wird die Operation durchgeführt?
Was ist der Sinn der Magenbypass-OP?
Was versteht man unter einem Omega-loop-Magenbypass oder Minibypass?
Welche Besonderheiten kommen nach der OP auf mich zu?

Alles Wissenswerte zur Schlauchmagen-OP

null
Wann kommt diese Methode für mich in Frage?
Wie wird die Operation durchgeführt?
Was ist der Sinn der Schlauchmagen-OP?
Was sind die Besonderheiten nach der Schlauchmagen-OP?

Alles Wissenswerte zur Biliopankreatischen Diversion

null
Wann kommt diese Methode für mich in Frage?
Wie wird die Operation durchgeführt?
Was ist der Sinn der Operation "Biliopankreatische Diversion"?
Auf was muss ich nach der Operation besonders achten?

Alles Wissenswerte zur Magenballon-OP

null
Wann kommt diese Methode für mich in Frage?
Wie wird die Operation durchgeführt?
Was ist der Sinn der Magenballon-OP?
Auf was muss ich nach der Operation besonders achten?
Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH