Alles zum Thema Radiologie

Die Radiologie als Fachgebiet beschäftigt sich mit der Bildgebung zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken und erweitert viele Bereich der Medizin. Besteht durch die Anamnese (Befragung des Patienten) sowie die körperliche Untersuchung eine erste Verdachtsdiagnose, werden sehr oft radiologische Techniken eingesetzt, um den ersten Verdacht zu bestätigen. Dazu stehen neben dem Ultraschall (Sonographie) auch das Röntgen, die Computertomographie (CT), die Kernspintomographie (MRT), nuklearmedizinische Methoden (SPECT, Szintigraphie) sowie auch eine Gefäßdarstellung (Angiographie) über den Katheter zur Verfügung.

Welche Methoden gibt es in der Radiologie?

null
Sonographie (Ultraschall)
Projektionsradiographie (Röntgenuntersuchung)
Computertomographie (CT)
Kernspintomographie (MRT)
Nuklearmedizin
Angiographie (Katheter-Angiographie)

Wie komme ich zu meiner radiologischen Untersuchung?

Eine radiologische Untersuchung wird durch einen niedergelassenen Facharzt oder einen Arzt im Krankenhaus empfohlen, um eine Verdachtsdiagnose weiter abzuklären. Bei chronischen Erkrankungen, etwa einem bekanntem Tumorleiden wird auch sehr oft eine Verlaufsuntersuchung durchgeführt.

Ambulante Diagnostik

Nahezu alle radiologische Untersuchungen können Sie ambulant durchführen lassen. Hierzu stehen Ihnen vielen radiologische Praxen zur Verfügung. Bei speziellen Fragestellungen können Sie sich auch direkt an die radiologischen Ambulanzen von größeren Kliniken und Universitätsklinika wenden. Bei bereits bestehenden Aufnahmen werden die Fachärzte auch die Aufnahmen vergleichen, um eine Veränderung über die Zeit festzustellen. Dies ist insbsondere bei chronischen Erkrankungen von Bedeutung. 

Stationäre Diagnostik

In den meisten Fällen ist für eine einzelne radiologische Diagnostik kein stationärer Aufenthalt notwendig. Bei vielen Krankenhausaufnahmen wird jedoch im Rahmen der normalen Diagnostik, etwa bei einem Schlaganfall oder rezidividerenden Bauchschmerzen, eine Aufnahme von dem betroffenen Organ durchgeführt. 

Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH