Alles zum Thema Onkologie

Unter Onkologie versteht man die operative und nicht-operative Behandlung von Krebserkrankungen, also bösartigen und nicht-bösartigen Neubildungen. Abhängig von dem Ort der Erkrankung wird die Diagnostik und Therapie von unterschiedlichen Fachärzten durchgeführt. Bei allen Krebserkrankungen sind viele Spezialisten beteiligt. Die Therapieplanung erfolgt in einer Absprache zwischen den einzelnen Fachärzten, in einem sogenannten Tumorboard. 

Welche onkologischen Erkrankungen gibt es?

Onkologische Behandlungen sind interdisziplinäre Behandlungen. Dies bedeutet, dass mehrere Fachbereiche sich um den Patienten kümmern, da im Laufe der Behandlung unterschiedliche Aspekte eine Rolle spielen. Meist übernimmt der Fachbereich die Leitung der Behandlung, in dem die Tumorart angesiedelt ist. Unsere Übersicht gibt einen Überblick über verschiedene onkologische Erkrankungen und zeigt Ihnen, welche Kliniken besonders erfahren in ihrem jeweiligen Gebiet sind.

Onkologische Therapieverfahren
Augenkrebs (Augentumor)
Hirntumor
Kopf-Hals-Tumor
Hautkrebs (Hauttumor)
Weibliche Geschlechtsorgane (gynäkologischer Tumor)
Leber und Bauchspeicheldrüsenkrebs
Gastro-Onkologie (Magen- und Darmkrebs)
Knochenkrebs
Lungen- und Brusthöhlenkrebs
Blutkrebs
Endokriner Tumor (Tumor im Hormonsystem)
Urologischer Tumor
Männliche Geschlechtsorgane

Welche Untersuchungen gibt es bei onkologischen Erkrankungen?

Eine ausführliches Gespräch, Ihre Symptome sowie eine körperliche Untersuchung führen oft zum Verdacht auf eine Krebserkrankung. Oftmals fällt eine Krebserkrankung auch in einem Frühstadium in einer Voruntersuchung auf. Die weiteren Untersuchung sind dann abhängig von dem Ort des Tumors. Neben einer Blutuntersuchung wird in den meisten Fällen eine Bildgebung, meist eine Kernspintomographie durchgeführt. Die Therapie des Tumors ist abhängig von der Art sowie dem Ergebnis der Untersuchungen. Auch während und nach einer abgeschlossenen Therapie sind weitere Verlaufs- und Kontrolluntersuchungen notwendig.

Welche Möglichkeiten für eine Behandlung gibt es?

Grundsätzlich stehen für eine Diagnostik und Behandlung viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Welche Art für Sie in Frage kommt, hängt grundsätzlich von Ihrer Erkrankung, der nötigen stationären Nachbeobachtung sowie der Dringlichkeit des Eingriffes ab.

Krankenhaus (stationär)
Rehabiltationsklinik (spezielle onkologische Rehabilitation)
Ambulante Diagnostik und Therapie
Spezialsprechstunde (ambulant)
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH