Klinikradar

Kliniken für Depression

  • 837 Kliniken für Depression: Klinikliste 2022
  • Die besten Kliniken für Depression erhalten unser Qualitätssiegel

837 Kliniken

  1. LWL-Klinik Hemer Hans-Prinzhorn-Klinik

    Viele Fälle im Bereich Depression
    • Depression
      3.654 Fälle in 2 Fachabteilungen
    • Fachklinik für psychische Erkrankungen
      362 Betten
    2 Fachabteilungen für Depression:
  2. AWO Psychiatriezentrum

    Viele Fälle im Bereich Depression
    • Depression
      2.500 Fälle in 4 Fachabteilungen
    • Fachklinik für psychische Erkrankungen
      705 Betten
    4 Fachabteilungen für Depression:
  3. Pfalzklinikum

    Viele Fälle im Bereich Depression
    • Depression
      2.145 Fälle in 3 Fachabteilungen
    • Großes Krankenhaus
      697 Betten
    3 Fachabteilungen für Depression:
  4. Medizinisches Zentrum Lahnhöhe am Mittelrhein

    Viele Fälle im Bereich Depression
    • Depression
      2.071 Fälle
    • Mittelgroßes Krankenhaus
      302 Betten
    Fachabteilung für Depression:
    • Anmerkung der Abteilung: Depressive Episode und rezidievierende Störungen mit Zugangsmöglichkeiten eines integrierten psychotherapeutichen Konzeptes - ausgeschlossen sind Depressionen mit psychotischen Symptomen und typisch manische Episoden mit überwiegend psychiatrischem und psychopharmakologischem Behandlungsbedarf.

  5. Psychosomatische Klinik Bad Neustadt

    Viele Fälle im Bereich Depression
    • Depression
      2.056 Fälle
    • Fachklinik für psychische Erkrankungen
      236 Betten
    Fachabteilung für Depression:
Nächste Seite
Seite von 168

Was sind die besten Kliniken für Depression?

Sie suchen die für Sie persönlich beste Klinik für Depression? Dann achten Sie auf das Qualitätssiegel Top-Klinik für Depression:

Alle psychiatrischen Kliniken, die mit dem Klinikradar-Siegel ausgezeichnet wurden, erfüllen strenge, objektive und nachprüfbare Qualitätskriterien und zählen somit zu den besten Kliniken im Bereich Depressionen, psychische Störungen und seelische Erkrankungen. Ausgewertet wurden Daten von über 837 Krankenhäusern in Deutschland mit Fokus auf Depression. Welche Kliniken das Qualitätssiegel erhalten haben, erfahren Sie in der Klinikliste für Depression.

Kriterien der Klinikbewertung:

  • Viele Mediziner und Pflegekräfte: Ein weiteres Auswahlkriterium sind die Anzahl und Qualifikation der verfügbaren Ärzte und Ärztinnen, Pflegekräfte sowie Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen. Die psychiatrische Klinik muss überdurchschnittlich viel medizinisches Personal beschäftigen und ihrem Personal regelmäßig Fortbildungen im Bereich Depression anbieten. (Quelle: G-BA)
  • Erfahrung: Das Qualitätssiegel wird ausschließlich Kliniken mit besonders hohen Fallzahlen im Bereich Depressionen verliehen. (ICD-10-GM-2018 F32 und F33) Eine hohe Fallzahl deutet darauf hin, dass die therapierenden Ärzte und Ärztinnen sehr große Erfahrung mit der Behandlung depressiver Patienten haben. Weitere die Expertise betreffende Auswahlkriterien sind die Verfügbarkeit von Depressionssprechstunden, Psychotherapieverfahren und die wissenschaftliche Reputation. Herangezogen werden Daten aus den Qualitätsberichten des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) sowie von PubMed und Medline.
  • Nachsorge: Ein weiteres Vergabekriterium ist, dass die Klinik eine poststationäre Nachversorgungsstruktur mit Institutsambulanz, Tagesklinik oder digitaler Versorgungslösungen anbieten muss. (Quelle: Angaben der Klinik)
  • Qualität und Hygiene: Nur Kliniken, die ein Qualitätsmanagementsystem und etablierte Sicherheits- sowie Hygienekonzepte eingerichtet haben, qualifizieren sich für das Klinikradar-Qualitätssiegel. (Quelle: G-BA; Angaben der Klinik)
  • Patientenbewertung: Es werden ausschließlich Kliniken mit großer Patientenzufriedenheit und hoher Weiterempfehlungsquote berücksichtigt. (Quelle: Klinikbewertungsportale)

Die Top-Kliniken für Depression finden Sie in der Klinikliste 2022.

Wie wird die Depression behandelt?

Die Behandlung einer Depression basiert auf Psychotherapie, medikamentöser Therapie und begleitenden therapeutischen Verfahren wie Ergo- oder Soziotherapie. Bei einer Psychotherapie werden unter anderem die kognitive Verhaltenstherapie, psychoanalytisch begründete Verfahren sowie die systemische Therapie eingesetzt. Gegebenenfalls wird medikamentös versucht, den Mangel der körpereigenen Neurotransmitter zu beheben. Bei einer schweren Depression werden Sie zu Beginn stationär in einer psychiatrischen Klinik aufgenommen und im Anschluss ambulant weiter betreut.

Zum Behandlungsratgeber für Depression.

Ratgeber zur Behandlung von psychischen Erkrankungen

Nach oben zur Klinikliste 2022

Zur Klinikliste