Alles zum Thema Brustoperationen

Unter einer Brustoperation versteht man eine Operation an der weiblichen oder auch männlichen Brust. Diese sind etwa bei Tumorentfernungen notwendig und werden auch unter plastisch / ästhetischen Gesichtspunkten durchgeführt. Je nach Indikation wird die Brustoperation durch einen Facharzt für Gynäkologie oder einen plastischen Chirurgen durchgeführt. 

Wann wird eine Brustoperation durchgeführt?

Brustoperationen werden häufig zur Entfernung von Brusttumoren und der nachfolgenden Rekonstruktion durchgeführt. Auch bei Fehlbildungen oder aus kosmetischen Gesichtspunkten kann eine Brustoperation in Betracht gezogen werden. Ein chirurgischer Eingriff an der Brust ist eine Operation, der meist unter Narkose durchgeführt wird und wie jede Operation Risiken mit sich bringt.

Brustoperation bei Brustkrebs

Bei einem Brustkrebs ist das Ziel der Operation, den Tumor und umliegendes Gewebe mit einem möglichst großen Sicherheitsabstand zu entfernen. Je nach Befund ist es nötig, nur einen bestimmten Teil der Brust oder die komplette Brust zu entfernen. Vor der Operation wird anhand der Bildbefunde eine Tumormarkierung durchgeführt. Je nach Größe des Tumors werden bei diesem Eingriff oft auch Lymphknoten entfernt. Da viele Einzelheiten von Ihrer spezifischen Erkrankung abhängen, wird Ihr behandelnder Arzt die wichtigen Punkte in mehreren Aufklärungsgesprächen vor der Operation mit Ihnen besprechen. In unserer Klinikliste Brustkrebs listen wir Kliniken, die weitreichende Erfahrung mit der Behandlung von Brusttumoren haben.

Plastische Brustrekonstruktion nach Krebserkrankung oder Unfall

Eine plastische Brustrekonstruktion wird durchgeführt, um entferntes oder verletztes Brustgewebe wieder aufzubauen. Diese Operation kann auf mehrere Arten durchgeführt werden, etwa durch den Einsatz eines Brustimplantates/einer Prothese oder durch den Aufbau mittels Eigengewebe (z. B. Muskellappen). Auch die Brustwarze kann rekonstruiert werden: hier ist entweder die Wiederherstellung durch ortsständiges Gewebe oder die Teilung der gegenüberliegenden Brustwarze möglich. Auf unseren Kliniklisten erfahren Sie, welche Kliniken besonders viel Erfahrungen mit Brustrekonstruktion und Brustwarzenoperationen haben.

Plastische Brustoperationen

Plastische Brustoperationen werden zur Korrektur von Fehlbildungen der weiblichen Brust, aber auch als kosmetische Operation durchgeführt. Auf unseren Kliniklisten finden Sie Kliniken mit Erfahrung in den Bereichen Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Brustrekonstruktion und Brustwarzenoperation.

Welche Risiken bestehen bei einer Brustoperation?

Bei jedem chirurgischen Eingriff werden Sie über mögliche Risiken aufgeklärt. Dies kann die Operation selbst betreffen, aber beispielsweise auch die Narkose. Bei einer Operation an der Brust gibt es Risiken, die in Abhängigkeit von Ihren Vorerkrankungen bestimmte Vorsichtmaßnahmen erfordern. Zu den Risiken bei einer Brustoperation gehören:

  • Nachblutung
  • Wundheilungsstörung
  • Infektionen anderer Operationsstelle
  • Narbenbildung
  • Bildung von Dehnungsstreifen
  • Beschädigung der Implantate

Wie wähle ich die Klinik für eine Brustoperation aus?

Jede*r Patient*in hat eigene Kriterien, um die für sie/ihn passende Klinik zu finden. Diese Entscheidung ist auch von der Art der Erkrankung abhängig. Achten Sie bei der Klinikwahl darauf, dass die Ärzte ausreichend Erfahrung mit Ihrer Operation haben. Diese kann auf unserer Klinikliste anhand Fallzahlen in den letzten Jahren eingesehen werden. Wichtige Faktoren bei der Klinikwahl sind außerdem die Entfernung vom Heimatort oder bestimmte Ausstattung der Klinik.

Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH