Alles zum Thema Augenlidstraffung

Die Augenlidstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem überschüssige Haut und Fett von den oberen und/oder unteren Augenlidern entfernt werden. Sie kann das Aussehen der Augen verbessern, indem sie sie jünger und wacher aussehen lässt.

Was sind häufige Gründe für eine Lidstraffung?

Eine Augenlidstraffung kann das Aussehen der Augen auf verschiedene Weise verbessern. Sie kann dazu beitragen, Tränensäcke und Falten unter den Augen zu beseitigen, den Augenlidern jugendliche Konturen zu verleihen und die Augen heller und wacher aussehen zu lassen. Auch bei starker Ptosis kann sie die Sehkraft verbessern. Ptosis ist ein Zustand, bei dem ein oder beide Augenlider stark herabhängen, so dass es schwierig ist, richtig zu sehen.

Wie wird die Lidstraffung durchgeführt?

Die Augenlidchirurgie oder Blepharoplastik ist ein Verfahren zur Entfernung von überschüssiger Haut und Fett an den oberen und unteren Augenlidern (Oberlidstraffung / Unterlidstraffung). Der Eingriff wird in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Arzt macht einen Schnitt entlang der natürlichen Falten der Augenlider, entfernt überschüssige Haut und Fett und näht den Schnitt zu.

Welche Risiken bestehen bei einer Lidstraffung?

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff besteht auch bei der Augenlidstraffung das Risiko von Komplikationen, darunter Infektionen, Blutungen, Narbenbildung, Schwellungen und Schwierigkeiten beim Öffnen der Augen. Außerdem gibt es ein geringes Erblindungsrisiko, insbesondere bei Menschen mit Glaukom. Wenn Sie eine Augenlidstraffung in Erwägung ziehen, sollten Sie unbedingt alle Risiken und Vorteile mit Ihrem Arzt besprechen.

Wann wird eine Lidstraffung nicht empfohlen?

Eine Augenlidstraffung wird nicht empfohlen für Menschen mit: 

  • Blutungsstörungen 
  • schweres Syndrom des trockenen Auges 
  • Glaukom 
  • Hautkrebs in der Nähe der Augen 
  • aktive Infektionen in der Nähe der Augen

Zudem wird die Augenlidstraffung nicht empfohlen, wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn in der Vergangenheit Herpesinfektionen im Augenbereich aufgetreten sind.

Was kostet eine Lidstraffung?

Die Kosten für eine Augenlidoperation können je nach Standort, der Erfahrung des Arztes und der Art des Eingriffs variieren. Im Allgemeinen liegen die Kosten für eine Augenlidstraffung zwischen 1.500 und 4.000 Euro.

Links zu relevanten Seiten
Passend zu Ihrer Suche könnten Sie auch diese Seiten interessieren
Gefördert durch Bayerisches Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Förderung: StartZuschuss, Gründerland Bayern
© 2022 Innomeda GmbH