Kliniksuche

Abteilung für Neurologie Fachabteilung des BG Klinikum Duisburg

In der Fachabteilung Abteilung für Neurologie werden pro Jahr etwa 51 stationäre Patienten von rund 2 Ärzten und 0 Pflegekräften versorgt.

Medizinische Leistungen der Fachabteilung

Neurologie

  • Neurologische Notfall- und Intensivmedizin
  • Spezialsprechstunde
  • Diagnostik und Einleitung der Behandlung psychischer Unfallfolgen
  • Lähmungssyndrome
  • Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden
  • Neurologische Frührehabilitation
  • Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems
  • Diagnostik und Therapie von Systematrophien, die vorwiegend das Zentralnervensystem betreffen
  • Diagnostik und Therapie von Polyneuropathien und sonstigen Krankheiten des peripheren Nervensystems
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Hirnhäute

Augenheilkunde

  • Diagnostik und Therapie von strabologischen und neuroophthalmologischen Erkrankungen
Häufige Diagnosen der Fachabteilung
Bezeichnung ICD-Code Fallzahl
Organisches Psychosyndrom nach Schädelhirntrauma F07.2 22
Diffuse Hirnverletzung S06.2 5
Umschriebene Hirnverletzung S06.3 4
Oberflächliche Verletzung der behaarten Kopfhaut S00.0 <4
Schlaffe Hemiparese und Hemiplegie G81.0 <4
Anpassungsstörungen F43.2 <4
Epidurale Blutung S06.4 <4
Traumatisches Hirnödem S06.1 <4
Verstauchung und Zerrung der Halswirbelsäule S13.4 <4
Schädelbasisfraktur S02.1 <4
Neuralgische Amyotrophie G54.5 <4
Traumatische subarachnoidale Blutung S06.6 <4
Traumatische subdurale Blutung S06.5 <4
Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Gehirns G93.8 <4
Sonstige Spondylose mit Myelopathie M47.1 <4
Gelenkschmerz M25.5 <4
Sonstige somatoforme Störungen F45.8 <4
Schlaffe Paraparese und Paraplegie G82.0 <4
Spastische Hemiparese und Hemiplegie G81.1 <4
Häufige Untersuchungen der Fachabteilung
Bezeichnung OPS-Code Fallzahl
Neurographie 1-206 484
Registrierung evozierter Potentiale 1-208 392
Elektromyographie (EMG) 1-205 275
Elektroenzephalographie (EEG) 1-207 214
Diagnostische Tracheobronchoskopie 1-620 5
Native Computertomographie des Schädels 3-200 4
Diagnostik zur Feststellung des Hirntodes 1-202 <4
Native Magnetresonanztomographie des Beckens 3-805 <4
Native Computertomographie des Muskel-Skelett-Systems 3-205 <4
Native Computertomographie des Beckens 3-206 <4
Untersuchung des Liquorsystems 1-204 <4
Zystographie 3-13f <4
Native Magnetresonanztomographie des Schädels 3-800 <4
Magnetresonanztomographie des Schädels mit Kontrastmittel 3-820 <4
Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, nicht kathetergestützt 1-266 <4
Häufige Behandlungen der Fachabteilung
Bezeichnung OPS-Code Fallzahl
Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation 8-552 41
Intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur) 8-980 9
Applikation von Medikamenten, Liste 3 6-003 <4
Therapeutische Injektion 8-020 <4
Einfache endotracheale Intubation 8-701 <4
Kardiale oder kardiopulmonale Reanimation 8-771 <4
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat 8-800 <4
Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE] 8-987 <4
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes 8-930 <4
Einstellung einer häuslichen maschinellen Beatmung 8-716 <4
Häufige Operationen der Fachabteilung
Bezeichnung OPS-Code Fallzahl
Zystostomie 5-572 <4