Kliniksuche

Neonatologie, St. Marien Fachabteilung der GFO Kliniken Bonn (St. Marien)

In der Fachabteilung Neonatologie, St. Marien werden pro Jahr etwa 1.138 stationäre Patienten von rund 13 Ärzten und 25 Pflegekräften versorgt.

Medizinische Leistungen der Fachabteilung

Pädiatrie

  • Diagnostik und Therapie chromosomaler Anomalien
  • Diagnostik und Therapie spezieller Krankheitsbilder Frühgeborener und reifer Neugeborener
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der endokrinen Drüsen (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere, Diabetes)
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Gefäßerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Herzerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Stoffwechselerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neurologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neurometabolischen/neurodegenerativen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neuromuskulären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) pädiatrischen Nierenerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) rheumatischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Allergien
  • Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen im Säuglings-, Kleinkindes- und Schulalter
  • Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Immundefekterkrankungen (einschließlich HIV und AIDS)
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder perinatal erworbenen Erkrankungen
  • Neonatologie
  • Neonatologische/Pädiatrische Intensivmedizin
  • Neugeborenenscreening
  • Neuropädiatrie
  • Perinatale Beratung Hochrisikoschwangerer im Perinatalzentrum gemeinsam mit Frauenärzten und Frauenärztinnen
  • Perinatalzentrum Level I
  • Spezialsprechstunde
  • Versorgung von Mehrlingen
Häufige Diagnosen der Fachabteilung
Bezeichnung ICD-Code Fallzahl
Syndrom des Kindes einer Mutter mit gestationsbedingtem Diabetes mellitus P70.0 244
Neugeborenes mit sonstigem niedrigem Geburtsgewicht P07.1 209
Azidose E87.2 92
Sonstige vor dem Termin Geborene P07.3 72
Sonstige bakterielle Sepsis beim Neugeborenen P36.8 46
Einling, Geburt im Krankenhaus Z38.0 42
Sonstige näher bezeichnete Infektionen, die für die Perinatalperiode spezifisch sind P39.8 37
Respiratorisches Versagen beim Neugeborenen P28.5 34
Neugeborenes mit extrem niedrigem Geburtsgewicht P07.0 33
Transitorische Tachypnoe beim Neugeborenen P22.1 33
Syndrom des Kindes einer diabetischen Mutter P70.1 28
Neugeborenenikterus, nicht näher bezeichnet P59.9 27
Sonstige Hypoglykämie beim Neugeborenen P70.4 21
Sonstige näher bezeichnete angeborene infektiöse und parasitäre Krankheiten P37.8 16
Schwere Asphyxie unter der Geburt P21.0 14
Sonstige Apnoe beim Neugeborenen P28.4 10
Diabetes mellitus in der Familienanamnese Z83.3 9
Leichte oder mäßige Asphyxie unter der Geburt P21.1 8
Atemnotsyndrom [Respiratory distress syndrome] des Neugeborenen P22.0 7
Herzrhythmusstörung beim Neugeborenen P29.1 6
Angeborene infektiöse oder parasitäre Krankheit, nicht näher bezeichnet P37.9 6
Transitorische Thrombozytopenie beim Neugeborenen P61.0 6
Pneumonie durch Respiratory-Syncytial-Viren [RS-Viren] J12.1 5
Akute Bronchiolitis durch Respiratory-Syncytial-Viren [RS-Viren] J21.0 5
Zyanoseanfälle beim Neugeborenen P28.2 5
Krämpfe beim Neugeborenen P90 5
Akute Bronchitis durch Rhinoviren J20.6 4
Mekoniumaspiration durch das Neugeborene P24.0 4
Neugeborenenikterus in Verbindung mit vorzeitiger Geburt P59.0 4
Beobachtung bei sonstigen Verdachtsfällen Z03.8 4
Enteritis durch sonstige Viren A08.3 <4
Infektion durch Enteroviren nicht näher bezeichneter Lokalisation B34.1 <4
Sonstige Virusinfektionen nicht näher bezeichneter Lokalisation B34.8 <4
Sonstige Hypoglykämie E16.1 <4
Sonstige Störungen des Stoffwechsels verzweigter Aminosäuren E71.1 <4
Supraventrikuläre Tachykardie I47.1 <4
Ventrikuläre Extrasystolie I49.3 <4
Sonstige näher bezeichnete kardiale Arrhythmien I49.8 <4
Akute Infektion der oberen Atemwege, nicht näher bezeichnet J06.9 <4
Grippe mit sonstigen Manifestationen an den Atemwegen, saisonale Influenzaviren nachgewiesen J10.1 <4
Pneumonie durch Parainfluenzaviren J12.2 <4
Akute Bronchitis durch Respiratory-Syncytial-Viren [RS-Viren] J20.5 <4
Hernia inguinalis, einseitig oder ohne Seitenangabe, mit Einklemmung, ohne Gangrän K40.3 <4
Meläna K92.1 <4
Hautabszess, Furunkel und Karbunkel am Rumpf L02.2 <4
Ulcus cruris, anderenorts nicht klassifiziert L97 <4
Hodentorsion N44.0 <4
Schädigung des Fetus und Neugeborenen durch infektiöse und parasitäre Krankheiten der Mutter P00.2 <4
Für das Gestationsalter zu leichte Neugeborene P05.0 <4
Fetale Mangelernährung des Neugeborenen ohne Angabe von zu leicht oder zu klein für das Gestationsalter [light or small for gestational age] P05.2 <4
Kephalhämatom durch Geburtsverletzung P12.0 <4
Geburtsverletzung sonstiger Röhrenknochen P13.3 <4
Sonstige näher bezeichnete Geburtsverletzungen P15.8 <4
Angeborene Pneumonie durch sonstige Erreger P23.8 <4
Angeborene Pneumonie, nicht näher bezeichnet P23.9 <4
Aspiration von Milch und regurgitierter Nahrung durch das Neugeborene P24.3 <4
Sonstige näher bezeichnete Störungen der Atmung beim Neugeborenen P28.8 <4
Sepsis beim Neugeborenen durch Streptokokken, Gruppe B P36.0 <4
Sepsis beim Neugeborenen durch Escherichia coli P36.4 <4
Bakterielle Sepsis beim Neugeborenen, nicht näher bezeichnet P36.9 <4
Omphalitis beim Neugeborenen mit oder ohne leichte Blutung P38 <4
Hautinfektion beim Neugeborenen P39.4 <4
Infektion, die für die Perinatalperiode spezifisch ist, nicht näher bezeichnet P39.9 <4
Hämatemesis beim Neugeborenen P54.0 <4
Hautblutung beim Neugeborenen P54.5 <4
Blutung aus der Vagina beim Neugeborenen P54.6 <4
AB0-Isoimmunisierung beim Fetus und Neugeborenen P55.1 <4
Neugeborenenikterus durch Muttermilch-Inhibitor P59.3 <4
Neugeborenenikterus durch sonstige näher bezeichnete Ursachen P59.8 <4
Polyglobulie beim Neugeborenen P61.1 <4
Enterocolitis necroticans beim Fetus und Neugeborenen P77 <4
Erbrechen beim Neugeborenen P92.0 <4
Regurgitation und Rumination beim Neugeborenen P92.1 <4
Trinkunlust beim Neugeborenen P92.2 <4
Schwierigkeit beim Neugeborenen bei Brusternährung P92.5 <4
Angeborene Niereninsuffizienz P96.0 <4
Angeborene Fehlbildungen des Corpus callosum Q04.0 <4
Septooptische Dysplasie Q04.4 <4
Spina bifida, nicht näher bezeichnet Q05.9 <4
Truncus arteriosus communis Q20.0 <4
Rechter Doppelausstromventrikel [Double outlet right ventricle] Q20.1 <4
Diskordante ventrikuloarterielle Verbindung Q20.3 <4
Doppeleinstromventrikel [Double inlet ventricle] Q20.4 <4
Ventrikelseptumdefekt Q21.0 <4
Vorhofseptumdefekt Q21.1 <4
Defekt des Vorhof- und Kammerseptums Q21.2 <4
Hypoplastisches Rechtsherzsyndrom Q22.6 <4
Hypoplastisches Linksherzsyndrom Q23.4 <4
Sonstige angeborene Fehlbildungen der Aorten- und Mitralklappe Q23.8 <4
Sonstige näher bezeichnete angeborene Fehlbildungen des Herzens Q24.8 <4
Offener Ductus arteriosus Q25.0 <4
Koarktation der Aorta Q25.1 <4
Angeborene Laryngomalazie Q31.5 <4
Spalte des weichen Gaumens Q35.3 <4
Spalte des harten und des weichen Gaumens mit beidseitiger Lippenspalte Q37.4 <4
Angeborene hypertrophische Pylorusstenose Q40.0 <4
Angeborene(s) Fehlen, Atresie und Stenose des Duodenums Q41.0 <4
Choledochuszyste Q44.4 <4
Glanduläre Hypospadie Q54.0 <4
Polyzystische Niere, autosomal-rezessiv Q61.1 <4
Angeborene Hydronephrose Q62.0 <4
Atresie und (angeborene) Stenose des Ureters Q62.1 <4
Fehlbildung des Urachus Q64.4 <4
Angeborene Zwerchfellhernie Q79.0 <4
Sonstige näher bezeichnete angeborene Fehlbildungen des Integumentes Q84.8 <4
Trisomie 21, meiotische Non-disjunction Q90.0 <4
Down-Syndrom, nicht näher bezeichnet Q90.9 <4
Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen der Atmung R06.8 <4
Ödem, nicht näher bezeichnet R60.9 <4
Oberflächliche Verletzung des Kopfes, Teil nicht näher bezeichnet S00.9 <4
Beobachtung bei Verdacht auf neurologische Krankheit Z03.3 <4
Zwilling, Geburt im Krankenhaus Z38.3 <4
Häufige Untersuchungen der Fachabteilung
Bezeichnung OPS-Code Fallzahl
Registrierung evozierter Potentiale 1-208 405
Komplexe differenzialdiagnostische Sonographie bei Neugeborenen und Kleinkindern 3-033 45
Elektroenzephalographie (EEG) 1-207 37
Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, nicht kathetergestützt 1-266 14
Native Magnetresonanztomographie des Schädels 3-800 12
Untersuchung des Liquorsystems 1-204 5
Diagnostische Tracheobronchoskopie 1-620 4
Magnetresonanz-Cholangiopankreatikographie [MRCP] 3-843 <4
Virtuelle 3D-Rekonstruktionstechnik 3-994 <4
Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung 3-990 <4
Magnetresonanztomographie des Abdomens mit Kontrastmittel 3-825 <4
Native Magnetresonanztomographie des Abdomens 3-804 <4
Arteriographie der Gefäße des Abdomens 3-604 <4
Arteriographie der intrakraniellen Gefäße 3-600 <4
Miktionszystourethrographie 3-13e <4
Kolonkontrastuntersuchung 3-13a <4
Basisdiagnostik bei unklarem Symptomkomplex bei Neugeborenen und Säuglingen 1-944 <4
Komplexe neuropädiatrische Diagnostik 1-942 <4
(Neuro-)psychologische und psychosoziale Diagnostik 1-901 <4
Diagnostische perkutane Punktion von Harnorganen 1-846 <4
Diagnostische Laryngoskopie 1-610 <4
Häufige Behandlungen der Fachabteilung
Bezeichnung OPS-Code Fallzahl
Postnatale Versorgung des Neugeborenen 9-262 1048
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes 8-930 551
Applikation von Medikamenten und Elektrolytlösungen über das Gefäßsystem bei Neugeborenen 8-010 453
Maschinelle Beatmung und Atemunterstützung bei Neugeborenen und Säuglingen 8-711 319
Lagerungsbehandlung 8-390 168
Anlegen einer Maske zur maschinellen Beatmung 8-706 167
Lichttherapie 8-560 162
Enterale Ernährungstherapie als medizinische Hauptbehandlung 8-015 128
Offenhalten der oberen Atemwege 8-700 117
Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße 8-831 72
Sauerstoffzufuhr bei Neugeborenen 8-720 68
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des zentralen Venendruckes 8-931 61
Infusion von Volumenersatzmitteln bei Neugeborenen 8-811 46
Einfache endotracheale Intubation 8-701 46
Applikation von Medikamenten, Liste 3 6-003 41
Parenterale Ernährungstherapie als medizinische Hauptbehandlung 8-016 37
Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat 8-800 36
Darmspülung 8-121 23
Spezialverfahren zur maschinellen Beatmung bei schwerem Atemversagen 8-714 16
Intravenöse Anästhesie 8-900 8
Hypothermiebehandlung 8-607 7
Applikation von Medikamenten, Liste 4 6-004 5
Kardiale oder kardiopulmonale Reanimation 8-771 5
Psychosoziale Interventionen 9-401 <4
Therapeutische Drainage der Pleurahöhle 8-144 <4
Palliativmedizinische Komplexbehandlung 8-982 <4
Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des Pulmonalarteriendruckes 8-932 <4
EEG-Monitoring (mindestens 2 Kanäle) für mehr als 24 h 8-920 <4
(Analgo-)Sedierung 8-903 <4
Balancierte Anästhesie 8-902 <4
Therapeutische Spülung (Lavage) der Lunge und der Pleurahöhle 8-173 <4
Häufige Operationen der Fachabteilung
Bezeichnung OPS-Code Fallzahl
Operationen bei kongenitalen Gefäßanomalien 5-357 <4
Andere Operationen an der Zunge 5-259 <4
Schädeleröffnung über die Kalotte 5-010 <4